Deutsches Sportabzeichen – Die Jüngsten legen vor!

Die Turnminis unter der Leitung von Andrea Schmitt, Lea Rother und Clara Manthey waren die ersten die dieses Jahr das Angebot des Deutschen Sportabzeichens genutzt haben! Unter dem Motto „Sportabzeichen der Tiere“ konnten die Jüngsten zeigen, dass sie stark wie ein Elefant und schnell wie ein Gepard sind. Zudem durften die jungen Teilnehmer*innen springen wie ein Känguru und die Ausdauer eines Wolfsrudels an den Tag legen!

Bei strahlendem Sonnenschein sind insgesamt fast dreißig 5-6 Jährige auf der Tartanbahn 30m weit gesprintet, in den Sandbunker gesprungen, haben Schlagbälle geworfen und sich im Dauerlauf bewiesen.

Dank der zahlreichen Helfer (Alban Kurzawe, Michael Schmitt, Hans Reisert, Nina Jung) konnte Martin Heining die entsprechenden Leistungen erfassen, die für den Erhalt des Deutschen Sportabzeichens qualifizieren.

Nach einem lustigen und anstrengenden Sportnachmittag erholten sich die jungen Athlet*innen zusammen mit ihren Eltern und Großeltern bei einem Picknick neben dem Sportplatz.

Alle Teilnehmer*innen haben das „Sportabzeichen der Tiere“ erfolgreich abgelegt! Für einige winkt sogar noch die Aussicht auf das Deutsche Sportabzeichen (DSA). Das DSA ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Es stellt die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports dar und wird für vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit für Teilnehmer ab einem Alter von 6 Jahren verliehen.

Das Ziel des DSA liegt vornehmlich darin, Menschen aller Altersklassen zu körperlicher Aktivität und zum gemeinsamen Sporttreiben zu animieren.

Auf der Homepage sind hier die wichtigsten Informationen wie Anforderungen, Trainings- und Prüfungsmöglichkeiten zum DSA zusammengefasst. Bei Interesse und/oder Fragen gerne unter sportabzeichen@tvgrosswelzheim.de melden!

Die Jüngsten haben vorgelegt, nun sind die großen Geschwister, Eltern, Großeltern und Jedermann am Zug, ihre Fitness im Jahr von Olympia zu testen!

 

Schreibe einen Kommentar