Corona Update – Stand 09.12.2020

aufgrund der dramatischen Entwicklung des Infektionsgeschehens hat die Bayerische Staatsregierung umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Die Beschlüsse, die auch tiefgreifende Auswirkungen auf den organisierten Sport in Bayern haben, gelten bayernweit. Die Zehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung trat am 9. Dezember 2020 in Kraft und tritt mit Ablauf des 5. Januar 2021 außer Kraft.
 
So wurden in der Ministerratssitzung u.a. folgende Maßnahmen beschlossen, die den organisierten Amateursport betreffen:

  • Der Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurbereich ist  einzustellen.

  • Das Vereinsgelände (in unserem Fall das TV Heim) ist für die Ausübung des Sports zu schließen.

  • Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen und anderen Sportstätten ist untersagt.

Erlaubt ist Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich allein, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie mit den Angehörigen eines weiteren Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird; die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht,

Wir bedauern die tiefgreifenden Einschnitte, die jetzt wieder auf unsere Sportlerinnen und Sportler zukommen. Gleichzeitig unterstützen wir den Weg der Bayerischen Staatsregierung, um die hohe Infektionsdynamik einzudämmen und um möglichst bald wieder unseren geliebten Sport ausüben zu können. Die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler steht nach wie vor im Mittelpunkt.

Schreibe einen Kommentar