Verein

Jahreshauptversammlung 2021

Am Samstag, den 18.09.2021, fand in der Squash Halle des Vereinsheimes die Jahreshauptversammlung  statt. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden gedachten wir den seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Mitgliedern des Vereins.

Im Anschluss folgten die Ehrungen von langjährigen Vereinsmitgliedern. In Dankbarkeit für die langjährige Treue zum Verein konnte wir zahlreiche Urkunden und Präsente für 60, 50, 40 und 25 Jahre Vereinszugehörigkeit überreichen. Hartmut Brückner, Michael Kurzawe, Beate Smith und Rita Stein-Junkuhn halten dem Verein schon 60 Jahre die Treue. Annette Fuchs, Irmgard Kimmel, Birgit Lechner und Gertrud Weigand gehören dem Verein schon 50 Jahre an. Paul Appel, Hildegard Baumann, Frauke Bruder, Susanne Buchner und Peter Kreß wurden für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. 25 Jahre Mitglied im Turnverein sind Andreas Bachmann, Dieter Blautzik, Katharina Keller, Manuela Kranz, Gerda Kreuzer, Tina Pleli, Tobias Schiller, Jakob Stein, Lucia Stenger und Jutta Weber.

In seinem Bericht blickte der 2. Vorsitzende auf schwierige 12 Monate seit der letzten Mitgliederversammlung zurück. Zum Zeitpunkt der letztjährigen Jahreshauptversammlung waren wir noch zuversichtlich, weil nach dem Abebben der ersten Corona Welle bis Mitte September 2020 mehr als die Hälfte der Angebote wieder gestartet waren. Aber diese positive Entwicklung wurde Anfang November 2020 abrupt durch den zweiten Lockdown gestoppt. Dieser brachte das Vereinsleben 7 Monate bis Ende Mai gänzlich zum Erliegen. Danach wurde mit Bedacht und der notwendigen Vorsicht Angebot für Angebot wieder gestartet. Noch immer sind einzelne Angebote gestoppt. Durch die konsequente Einhaltung der Hygienekonzepte kam es bisher zu keinen Infektionen im Sportbetrieb. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Teilnehmern und Übungsleitern für deren umsichtiges Verhalten und Disziplin. In Anbetracht der aktuellen Lage und Entwicklung der Pandemie hat der Vereinsausschuss einstimmig beschlossen, in diesem Jahr  den Turnnachmittag erneut ausfallen zu lassen. Weniger Erfreuliches war auch zur Mitgliederentwicklung zu berichten: seit der letztjährigen Versammlung ist die Zahl der Mitglieder von 971 auf 921 gesunken. Auch die Jugendquote ist, nachdem wir sie vierte Jahr in Folge stabil bei knapp über 30%, halten konnten, auf 28,2% gefallen. In erster Linie ist das auf fehlende Neuzugänge zurück zu führen. Eine bedauerliche Entwicklung, die aber schwer zu vermeiden ist, wenn man als Verein weder sportliche noch gesellige Angebote machen kann. Sorgen macht dem Vorstand auch, dass es immer schwieriger wird, Menschen zu finden, die bereit sind, Aufgaben und Verantwortung im Verein zu übernehmen. So sind einzelne Positionen zur Zeit nicht besetzt, so dass diese Aufgaben von anderen mit geschultert werden. Ein anderes Beispiel ist ein Sportangebot, dass zur Zeit mangels Übungsleiter*in nicht unterbreitet werden kann. Ein Appell erging an die Mitglieder, die Initiative „wir kümmern uns um unser TV Heim“ wieder kräftiger zu unterstützen.

Es folgten die Berichte aus den Abteilungen Turnen und Gesundheitssport, Volleyball, Leichtathletik und Squash sowie die Kassenberichte. Im Rückblick zeichneten die Abteilungsleiter*innen ein eher tristes Bild, da pandemiebedingt die meiste Zeit kein und zeitweise nur eingeschränkt Leistungs- und Breitensport möglich war. Die Kassiererin berichtete über eine im Ganzen gesunde Finanzlage. Ein Sorgenkind ist und bleibt das TV Heim. Nachdem die Kassenprüfer die korrekte Führung der Kassen bestätigt hatten, entlastete die Mitgliederversammlung zunächst die Kassierer und im Anschluss den gesamten Vorstand.    

Zum Abschluss dankte der 2. Vorsitzende allen Besuchern der Jahreshauptversammlung, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in der  Squash Halle  ausgerichtet wurde, um die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, für ihr Kommen.

 

 

geehrte langjährige Vereinsmitglieder. Im Bild von links nach rechts: Dieter Blautzik, Andreas Bachmann, Paul Appel, Peter Kreß, Annette Fuchs, Rita Stein-Junkuhn, Hartmut Brückner, Gertrud Weigand, Jutta Weber, Hildegard Baumann.

Corona Update - Stand 05.09.2021

Da die 7-Tage Inzidenz im Landkreis Aschaffenburg am 27.08.2021 den dritten Tag in Folge über 35 lag, gelten ab Sonntag, den 29.08.2021 im LK AB die Regelungen nach der 13. BayIfSMV für Landkreise mit einer Inzidenz über 35.

Bei einer Inzidenz über 35 ist lt. aktueller Infektionsschutzmaßnahmenverordnung folgender Sport grundsätzlich erlaubt

• Kontaktsport Indoor sowie kontaktfreier Indoor-Sport ohne Gruppenbegrenzung MIT negativem Testnachweis (altersunabhängig)
• Kontaktsport Outdoor sowie kontaktfreier Outdoor-Sport ohne Gruppenbegrenzung ohne negativem Testnachweis (altersunabhängig)

Diese Maßgabe gilt über alle Sportarten hinweg.

Wie hat der Testnachweis zu erfolgen und welche Ausnahmen gibt es?

Es ist ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis
• eines PCR-Tests, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,
• eines POC-Antigentests („Schnelltest“), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde,
• oder ein unter Aufsicht vorgenommener Antigentest („Selbsttest“), vorzulegen. Der Übungsleiter bzw. die Übungsleiterin kann für das jeweilige Angebot die Option „Selbsttest“ verweigern und auf einem PCR oder POC Testergebnis bestehen.

Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind
• Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises (geimpfte Personen) oder Genesenennachweis (genesene Personen) sind,
• Kinder bis zum sechsten Geburtstag und
• Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen. Die Ausnahme von den Testerfordernissen bei Schülerinnen und Schüler gilt auch in den entsprechenden Ferienzeiten.

 

Inzwischen wurden fast alle Angebote wieder gestartet. Allerdings werden nicht alle gelisteten Kurse während der Ferienzeiten angeboten

Eltern-Kind-Turnen "Flöhe" Montags und Dienstags ab 16:00 Uhr in der Waldschulturnhalle

Eltern-Kind-Turnen "Mäuse" Donnerstags und Freitags ab 16:30 Uhr in der Waldschulturnhalle

Kleinkinderturnen (4-5 Jahre) "Minis" Montags ab 14:45 Uhr in der Waldschulturnhalle

Fit in allen Lebenslagen Montags ab 10:00 Uhr in der Waldschulturnhalle bzw. bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Rückenfitness Montags ab 19:00 Uhr in der Waldschulturnhalle bzw. bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Montags-Fitnessgruppe Montags ab 20:15 Uhr in der Waldschulturnhalle bzw. bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Wettkampfgruppe Dienstags und Freitags ab 18:00 Uhr in der Waldschulturnhalle

Fit ins Alter (Männer) Mittwochs ab 10:00 Uhr in der Waldschulturnhalle bzw. bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Fit im Alter (Frauen) Mittwochs ab 14:00 Uhr in der Waldschulturnhalle bzw. bei schönem Wetter im Pauseninnenhof

Body in Balance Donnerstags ab 18:45 Uhr in der Waldschulturnhalle bzw. bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Dancepower Donnerstags ab 20:00 Uhr in der Waldschulturnhalle

Yoga für Jugendliche und Erwachsene Mittwochs ab 16:45 Uhr bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Yoga für Erwachsene Mittwochs ab 19:00 Uhr bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Turnhalle

Kick'n Box Montag ab 18:30 Uhr im TV Heim Squash Halle

Body in Balance Dienstags ab 14:45 Uhr im TV Heim bzw. bei schönem Wetter auf der Wiese hinter der Waldschulturnhalle

Squash SquashTigers Dienstags und Freitags ab 18:00 Uhr im TV Heim / Squash Courts

Squash Freizeitsquash Mittwochs ab 19:00 Uhr  im TV Heim / Squash Courts

Kegelbahn Freizeitkegel Freitags ab 17:00 Uhr im TV Heim / Kegelbahnen

Volleyball Volleymäuse Donnerstags ab 16:30 Uhr  in der Bayernhall

Volleyball Powergirls Freitags ab 17:00 Uhr  in der Bayernhalle

Volleyball Damen I Montags ab 18:30 Uhr u. Freitags ab 18:45 Uhr in der Bayernhalle

Volleyball Damen II Dienstags ab 18:30 Uhr u. Freitags ab 18:45 Uhr  in der Bayernhalle

Volleyball Freizeitvolleyball Montags ab 20:00 Uhr u. Freitags ab 20:45 Uhr in der Bayernhalle

Walking Dienstags ab 9:00 Uhr und Samstags ab 09:00 Uhr Treffpunkt an der Waldschule

Wir werden nach und nach mit weiteren Angeboten wieder starten. Die aktuellen Informationen veröffentlichen wir im Mitteilungsblatt und hier auf der Homepage. Des weiteren werden  die Übungsleiter*innen mit Ihren Gruppen Kontakt aufnehmen.

Als Anlage anbei die Hygienekonzepte für die unterschiedlichen Sportstätten

Hygienekonzept TV Heim_V17_20210903

Hygienekonzept Stadion V05_20210905

Hygienekonzept Waldschule _Turnhalle V13_20210905

Hygienekonzept_TV_Großwelzheim_Volleyball_ 20210829

Abbuchung Mitgliedsbeiträge

Am 5. Mai (und nicht wie üblich im Laufe des Monats April) werden die Mitgliedsbeiträge per Lastschrift abgebucht. Sollte sich die Bankverbindung gegenüber dem Vorjahr geändert haben, bitte dies bis spätestens 27.04.2020 schriftlich dem TV Großwelzheim, Jahnstr. 2, oder per Mail an mitglied@tvgrosswelzheim.de mitteilen.

BAERchen Auszeichnung für die Kooperation zwischen dem TV Großwelzheim und dem Kindergarten Villa Kunterbunt

BAERchen ist ein Projekt zur Prävention und Gesundheitsförderung im Kleinkind- und Vorschulalter. Die Bayerische Sportjugend und die BKK Betriebskrankenkassen Bayern unterstützen Sportvereine, die durch Kooperationen mit Kindergärten, bei der Umsetzung der Ziele von BAERchen behilflich sind. Mit der Kooperation Turntiger wurden der TV Großwelzheim und der Kindergarten Villa Kunterbunt in Karlstein mit dem BAERchen Projekt ausgezeichnet. Die Turntiger sind 14 Mädchen und Jungen im Vorschulalter, die einmal in der Woche vom Kindergarten aus begleitet in die Turnhalle laufen. Mit der Übungsleiterin Andrea Schmitt vom TV Großwelzheim und der Praktikantin Lisa Sailer vom Kindergarten Villa Kunterbunt wird dort zusammen gerannt, geturnt, geklettert, balanciert und getanzt. Mit der Urkunde für eine erfolgreiche Kooperation, überreichten Herr Klug und Herr Häuser von der Bayerischen Sportjugend im BLSV den Turntigern eine große Sporttasche gefüllt mit verschiedenen Bällen, Jongliertüchern, Sandsäckchen, großen Würfeln und einer Zauberschur. Kinderwelt muss eine Bewegungswelt sein, weil Bewegung für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern wichtig und nicht zu ersetzen ist. Besonders im Kleinkind- und Vorschulalter ist Bewegung für die Entwicklungsprozesse die zentrale Form des Handelns. Sie ist das erste und wichtigste Kommunikationsmittel des Kindes und darüber hinaus Ausdrucksmittel zur Entfaltung der Sinne. Bewegung ist die erste „Sprache“, mit der ein Kind mit seiner Umwelt in Austausch kommt. Für das emotionale Erleben, zur Verständigung als auch zur Erkenntnisgewinnung ist Bewegung nicht ersetzbar.

Welzem Helau

Wie in jedem Jahr heißt es am Faschingssonntag "Welzem Helau" für alle kleinen Fastnachter(-innen)! Zur einzigen Kinder Faschingsveranstaltung in Karlstein läd der Turnverein als Ausrichter ganz herzlich in die Bayernhalle in Großwelzheim ein.

Wir möchten die Gelegenheit nicht versäumen auch auf den Faschingsball am Vorabend hinzuweisen. Hierzu läd der Volks-Chor Großwelzheim ganz herzlich ein.

Wir wünschen ihnen viel Spaß auf beiden Veranstaltungen!