Verein

Jahreshauptversammlung 2020

Am Samstag, den 19.09.2020, fand in der Squash Halle des Vereinsheimes die Jahreshauptversammlung  statt. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden gedachten wir den seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Mitgliedern des Vereins. Bedauerlicherweise mussten wir in diesem Jahr auch Abschied nehmen von unserem hoch geschätzten Ehrenmitglied Karl Derzbach.

Im Anschluss folgten die Ehrungen von langjährigen Vereinsmitgliedern und erfolgreichen Sportlern. In Dankbarkeit für die langjährige Treue zum Verein konnte wir zahlreiche Urkunden und Präsente für 70, 60, 50, 40 und 25 Jahre Vereinszugehörigkeit überreichen. Bei den erfolgreichen Sportlern*innen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene sowie bei Deutschen und sogar bei Weltmeisterschaften bedankte sich der Vorstand mit einem kleinen Präsent.

In seinem Bericht blickte der 2. Vorsitzende auf ereignisreiche 17 Monate seit der letzten Mitgliederversammlung zurück. Da gab es ein gelungenes Fest zum 125 jährigen Jubiläum des Vereins in einer wunderbar geschmückten Bayernhalle. Alle Besucher waren voll des Lobes und alle, die den Weg in die Bayernhalle nicht gefunden hatten, haben definitiv etwas verpasst. Bis zum Februar diesen Jahres hatte alles seinen gewohnten Gang genommen was sowohl den Sportbetrieb als auch die Veranstaltungen wie den Turnernachmittag und den inzwischen letzten Karlsteiner Kindermaskenball anbelangte. Dann kam Corona und stellte den Verein vor große Herausforderungen. Noch immer sind einzelne Angebote gestoppt und in Anbetracht der aktuellen Lage und der sich abzeichnenden weiteren Entwicklung der Pandemie hat der Vereinsausschuss einstimmig beschlossen, in diesem Jahr  den Turnnachmittag und auch den Kindermaskenball Anfang des nächsten Jahres ausfallen zu lassen. Erfreuliches war zur Mitgliederentwicklung zu berichten: erneut ist die Zahl der Mitglieder gestiegen auf nun 971. Die Jugendquote liegt das vierte Jahr in Folge stabil bei knapp über 30%, so dass man sagen kann, dass der zuvor über Jahre anhaltende Trend einer fallenden Jugendquote nachhaltig gestoppt ist.  

Es folgten die Berichte aus den Abteilungen Turnen und Gesundheitssport, Volleyball, Leichtathletik und Squash sowie die Kassenberichte. Nachdem die Kassenprüfer die korrekte Führung der Kassen bestätigt hatten, entlastete die Mitgliederversammlung zunächst die Kassierer und im Anschluss den gesamten Vorstand.    

Im Anschluss wurde ein Wahlausschuss gebildet, der die turnusgemäßen Neuwahlen leitete. In den Vorstand neu gewählt wurde Manuel Boenigk als Schriftführer. Neu im Vereinsausschuss sind Andrea Leipold, die das Team im Vergnügungsausschuss verstärkt, sowie Manuela Kranz, die die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins übernimmt. Alle weiteren Mitglieder im  Vorstand und Vereinsausschuss wurden in Ihren Ämtern wieder gewählt. Der 2. Vorsitzende bedankte sich im Namen aller Vereinsmitglieder  bei Tanja Kneisel, die dem Vorstand über Jahre als Schriftführerin angehörte, und auch bei Michael Schmitt, der viele Jahre die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins erledigte.   

Zum Abschluss dankte der 2. Vorsitzende allen Besuchern der Jahreshauptversammlung, die in diesem Jahr erstmals in der  Squash Halle  ausgerichtet wurde, um die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, für ihr Kommen.

 

Corona Update - Stand 21.10.2020

anbei ein Update zum Sportbetrieb des TV 1894 Großwelzheim in Corona Zeiten.

Die Strategie einer vorsichtigen und schrittweisen Öffnung hat sich bewährt. Lassen sie uns gemeinsam mit der gebotenen Vernunft und Vorsicht die nächsten Schritte gehen. Dies geschieht ausschließlich zu unser ALLER Gesundheit! Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind seit Anfang Oktober wieder alle Angebote gestartet. Die Übungsleiter*innen werden ihre Teilnehmer*innen informieren, ob und wenn ja ab wann das jeweilige Angebot startet bzw. stehen für Rückfragen zur Verfügung.

Für jede Sportstätte, in der wir wieder mit einzelnen Angeboten begonnen haben, hat der Verein ein Hygienekonzept entwickelt und verabschiedet, dem das „Rahmenhygienekonzept Sport „ des Staatsministeriums zu Grunde liegt. Alle Hygienekonzepte finden sie am Ende dieses Artikels.

In Kürze noch einmal die wichtigsten Regeln:

  1. Ausschluss vom Sportbetrieb für alle Personen mit Krankheitssymptomen sowie Personen, die Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen hatten

  2. Gegen die Unterschreitung des Mindestabstandes bei der Sportausübung bestehen seit dem Inkrafttreten der 6. BayIfSMV am 22.06.2020 grundsätzlich keine Einwände. Dessen ungeachtet sollte weiterhin versucht werden, wo immer möglich einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

  3. Kurse mit festem Teilnehmerkreis

  1. Regelmäßiges Händewaschen

  2. Sportgeräte nach Gebrauch desinfizieren

  3. Verstärkte Reinigung von Kontaktflächen

  4. Duschen und Umkleiden in Sportstätten der Gemeinde nicht nutzen

  5. Teilnehmer*innen kommen bereits in Sportkleidung

  6. Maximal 120 Minuten Training (für Angebote in geschlossenen Räumen)

  7. Maskenpflicht beim Betreten von Halle, Toilette und Materialräumen, wenn immer sich mehr als eine Person in dem jeweiligen Bereich aufhält

  8. Regelmäßiges Lüften von geschlossenen Räumen

Es ist möglich, dass einzelne Angebote zumindest zeitweise statt in der Halle im Außenbereich angeboten werden. Des weiteren kann es sein, dass sich auf Grund der Beschränkung des Trainings in geschlossenen Räumen sowie der vorgeschriebenen Maßnahmen Anfangszeiten verschieben. Die Übungsleiter*innen werden in solchen Fällen ihre Teilnehmer*innen informieren.

Hygienekonzept Stadion Leichtathletik 200628-2

Hygienekonzept_TV_Großwelzheim_Volleyball_20201020

Hygienekonzept Waldschule _Raum 305_ V02_20200715

Hygienekonzept TV Heim_V07_20201021

Hygienekonzept Waldschule _Turnhalle V051_20201007

 

Abbuchung Mitgliedsbeiträge

Am 5. Mai (und nicht wie üblich im Laufe des Monats April) werden die Mitgliedsbeiträge per Lastschrift abgebucht. Sollte sich die Bankverbindung gegenüber dem Vorjahr geändert haben, bitte dies bis spätestens 27.04.2020 schriftlich dem TV Großwelzheim, Jahnstr. 2, oder per Mail an mitglied@tvgrosswelzheim.de mitteilen.

Einstellung des kompletten Sportangebots

Nachdem die Gemeinde Karlstein am vergangenen Freitag alle gemeindeeigenen Hallen geschlossen hat, was schon einen Grossteil unseres Angebots betraf, hat Ministerpräsident Markus Söder heute Vormittag wegen des Coronavirus den Katastrophenfall in Bayern ausgerufen. Ab Dienstag wird alles geschlossen, was unter den Bereich Freizeiteinrichtungen fällt. Dazu gehören u.a. Sport- und Spielplätze und Vereinsräume. Damit sind nun auch alle unsere Angebote im Stadion und dem TV Heim betroffen. Oberstes Ziel sei der Schutz der Bevölkerung, betonte Söder, deshalb müssten soziale Kontakte ausgedünnt und das öffentliche Leben verlangsamt werden. Wir werden an dieser Stelle informieren, sobald sich an dieser aktuellen Situation etwas ändert. 

BAERchen Auszeichnung für die Kooperation zwischen dem TV Großwelzheim und dem Kindergarten Villa Kunterbunt

BAERchen ist ein Projekt zur Prävention und Gesundheitsförderung im Kleinkind- und Vorschulalter. Die Bayerische Sportjugend und die BKK Betriebskrankenkassen Bayern unterstützen Sportvereine, die durch Kooperationen mit Kindergärten, bei der Umsetzung der Ziele von BAERchen behilflich sind. Mit der Kooperation Turntiger wurden der TV Großwelzheim und der Kindergarten Villa Kunterbunt in Karlstein mit dem BAERchen Projekt ausgezeichnet. Die Turntiger sind 14 Mädchen und Jungen im Vorschulalter, die einmal in der Woche vom Kindergarten aus begleitet in die Turnhalle laufen. Mit der Übungsleiterin Andrea Schmitt vom TV Großwelzheim und der Praktikantin Lisa Sailer vom Kindergarten Villa Kunterbunt wird dort zusammen gerannt, geturnt, geklettert, balanciert und getanzt. Mit der Urkunde für eine erfolgreiche Kooperation, überreichten Herr Klug und Herr Häuser von der Bayerischen Sportjugend im BLSV den Turntigern eine große Sporttasche gefüllt mit verschiedenen Bällen, Jongliertüchern, Sandsäckchen, großen Würfeln und einer Zauberschur. Kinderwelt muss eine Bewegungswelt sein, weil Bewegung für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern wichtig und nicht zu ersetzen ist. Besonders im Kleinkind- und Vorschulalter ist Bewegung für die Entwicklungsprozesse die zentrale Form des Handelns. Sie ist das erste und wichtigste Kommunikationsmittel des Kindes und darüber hinaus Ausdrucksmittel zur Entfaltung der Sinne. Bewegung ist die erste „Sprache“, mit der ein Kind mit seiner Umwelt in Austausch kommt. Für das emotionale Erleben, zur Verständigung als auch zur Erkenntnisgewinnung ist Bewegung nicht ersetzbar.